Schlagwort: schriftliche Kommunikation

Serviceorientiert schreiben in geschäftlicher Korrespondenz

Frage: In unserem Unternehmen diskutieren wir, wie wir stärker serviceorientiert schreiben können. Worauf können wir dabei achten? Antwort: Aus Unternehmensperspektive werden unter „Service“ in der Regel Dienstleistungen oder Lösungsangebote zu Anliegen der Kundschaft verstanden. So können für ein Unternehmen der […]   weiterlesen  

Daniela Liebscher

„Gern“ oder „gerne“ – Wie muss ich und wie darf ich schreiben?

Frage: Ich schreibe am Ende meiner E-Mails oft einen Satz wie: „Gerne können Sie sich bei Fragen bei uns melden.“ Und mein Chef streicht mir das immer an und sagt, es müsse „gern“ heißen. Stimmt das? Ist das denn falsch, […]   weiterlesen  

E. Liebscher

Wie formuliere ich eine Aufforderung eindeutig?

Frage: In meinem Beruf muss ich ständig Personen bitten, mir verschiedene Angaben zu schicken. Häufig aber kommen die Angaben verspätet oder lückenhaft. Kann ich von meiner Seite etwas tun, um fristgerechte und vollständige Antworten zu erhalten? Antwort: Warum jemand eine […]   weiterlesen  

Daniela Liebscher

Gehören Gefühle in berufliche Texte?

Frage: Als Wirtschaftsprüfer bekomme ich täglich zig E-Mails. Es geht im Wesentlichen um Daten und Fakten. Wieso benutzen meine Kollegen dann ständig Ausrufezeichen? Antwort: Ihre Frage finde ich wirklich interessant!!! – So etwas meinen Sie, oder? Durch Ihre Frage wird […]   weiterlesen  

Daniela Liebscher

Was ist ein guter Betreff in E-Mails?

Frage: Ich finde es ärgerlich, wenn ich E-Mails erhalte, die gar keinen Betreff nennen oder nur so etwas Vages wie: „Eine Frage“. Gibt es nicht vielleicht ein paar Grundregeln für gute Betreffs? Antwort: Bei geschäftlichen E-Mails gibt es tatsächlich eine […]   weiterlesen  

Daniela Liebscher