Was sind „richtig gute“ Internet-Texte?

Frage: Meine Webseite ‚funktioniert‘ schon ganz gut. Ich möchte für mein Geschäft aber richtig gute Internet-Texte schreiben. Wie geht das?

Antwort:

Was sind „richtig gute“ Internet-Texte? Meiner Meinung nach sind es Texte, die einen Perspektivwechsel beinhalten: Schreiben Sie weniger über sich als für Ihre Kund.innen. Was damit gemeint ist? Das illustriere ich jetzt mit einer alltäglichen Internet-Recherche, die auf grundverschiedene Webseiten führt.

Die Ausgangslage: Sie möchten Druckerpapier bestellen. Bisher haben Sie im Copy-Shop an der Ecke immer zwei Packungen Papier gekauft: Ein Paket mit regulärem Papier und aus Nachhaltigkeitsgründen ein Paket mit Recycling-Papier. Mittlerweile ist Ihr Papier-Bedarf gestiegen. Sie beginnen eine Internet-Recherche, um einen passenden Händler zu finden.

Webseite mit typischen Internet-Texten

Auf der Startseite Ihres Copy-Shops erfahren Sie, dass er als TOP-Online-Shop bewertet wurde und seit zwanzig Jahren ausbildet. Und Sie finden dort Tarife für verschiedene Druckerzeugnisse. Papier scheinen Sie dort gar nicht bestellen zu können. Das wird nicht auf Anhieb klar. Sie gucken lieber woanders.

Webseite mit nützlichen Internet-Texten

Die Webseite eines Online-Händlers begrüßt Sie mit der aktuellen Meldung, dass es Lieferengpässe gibt und daher eine Hotline eingerichtet wurde. Über eine übersichtliche Navigation können Sie direkt zum Shop wechseln – oder zum Papier-Ratgeber, der die lieferbaren Papiersorten erklärt. Dort werden auch die Nachhaltigkeits-Siegel erläutert.

Auf der Händler-Webseite werden alle Ihre Fragen und Wünsche berücksichtigt. Im echten Leben ist es selten so komfortabel. Die beiden vorgestellten Webseiten machen lediglich unterschiedliche Haltungen beim Schreiben sichtbar: Der Copy-Shop-Inhaber schreibt in erste Linie über sich und seine Errungenschaften. Der Online-Händler schreibt für seine Kund.innen.

Wie der Perspektivwechsel gelingt

Überlegen Sie, mit welchen Problemen und Fragen Ihre Kund.innen normalerweise zu Ihnen kommen. Notieren Sie alle, die Ihnen einfallen. Wählen Sie für Ihre Webseite die wichtigsten Fragen aus und reagieren Sie darauf in Ihren Texten. Dadurch entstehen „richtig gute Internet -Texte“, die Ihren Kund.innen weiterhelfen.

Es grüßt herzlich aus dem [schreibzentrum.berlin]

Katja Frechen

Zur Kundenorientierung erfahren Sie in unserer Schreibwerkstatt „Webtexte“ noch mehr Tipps; die „Schreibwerkstatt“ ist übrigens als Bildungsurlaub anerkannt.

Daniela Liebscher