Journal to the Self

Modernes Tagebuchschreiben für Freude und Erfolg!

In diesem kompakten Schnupperworkshop „Journal to the Self“ können Sie sich neue Spielräume, ungeahnte Freiheit und kreative Lösungen für ganz unterschiedliche Lebensbereiche erschreiben. Mit nach Hause nehmen Sie eine Auswahl der bewährten 18 Schreibmethoden des „Journal to the Self“ und die Gewissheit, die eigene Entwicklung in Zukunft mit Stift und Papier ein gutes Stück voran bringen zu können. 

Entwickelt wurde „Journal to the Self“ von einer Pionierin der US-amerikanischen Journalbewegung, Schreibtherapeutin Kathleen Adams, die eigene Methoden mit jenen von Schreibexperten wie James W. Pennebaker (Expressive Writing), Ira Progoff (Intensive Journal Workshop) und Deborah Ross (Brain on Ink) kombiniert hat. Seit vielen Jahren profitieren Amerikaner*innen wie Oprah Winfrey vom persönlichen Journal Schreiben und sammeln dabei Kraft, Mut und Leidenschaft für ihre Herzensprojekte.

„Journal to the Self“ wird nur von zertifizierten Trainer*innen weitervermittelt.

… und hier gibt es die Infos kompakt als Download.

WAS:

  • Sprungbretter in den Tag, mit denen Sie Bedürfnisse erkennen und eigene Prioritäten setzen können.
  • Momentaufnahmen: Ein Album aus Worten, Augenblicke, die Sie prägten, die Sie bewahren wollen.
  • Charactersketches für eine bessere Beziehung zu sich selbst und zu anderen
  • Topics du Jour für eine professionelle Projekt- und Aufgabenplanung.
  • Life-Balance-Methode für ein gesünderes Leben uvm.

GRUPPE: Schreibberatende und Schreibende mit Lust aufs Schreiben, Bereitschaft, sich selbst auf die Spur zu kommen und Offenheit für neue Wege

SCHREIBBEGLEITERIN: Dr. Birgit Schreiber (Bremen), erste zertifizierte JTTS-Trainerin im deutschsprachigen Raum und Autorin des Buches „Schreiben zur Selbsthilfe. Worte finden, Glück erleben, gesund sein“ (Berlin 2017).

BEITRAG: 120 € pro Person inkl. 16 % MwSt. (bis 30.12.20)
Snacks, Getränke, Teilnahme-Unterlagen und Zertifikat sind im Preis enthalten.

TERMINE und ANMELDUNG:
19.03.2021

Daniela Liebscher